Grünes Geschäft

Nachhaltige Finanzen: ein kurzer Leitfaden

Nachhaltige Finanzen stellen einen neuen Schwerpunkt für den Bankensektor dar, der durch die Notwendigkeit, globale Umweltprobleme wie Klimawandel, Verlust der biologischen Vielfalt und soziale Ungleichheiten anzugehen, angetrieben wird. Dieser Leitfaden soll das Bewusstsein und die Transparenz unter den Finanzakteuren für die Notwendigkeit der Minderung von ESG-Risiken durch ein effektives Management schärfen, wobei die langfristige Natur dieser Risiken und die Ungewissheit in Bezug auf ihre Bewertung berücksichtigt werden. Der Leitfaden soll Bankfachleuten ein Verständnis für nachhaltige Finanzen und deren Bedeutung für ihre Geschäftstätigkeit vermitteln.

11.12.2023
Grünes Geschäft

Umweltorientierte Beschaffungspolitik: Wie man eine Selbstbewertung durchführt

Umweltfreundliches Beschaffungswesen ist definiert als die Integration von Umweltaspekten in die Einkaufspolitik, -programme und -maßnahmen. Grüne Beschaffung ist die Einbeziehung der Einkaufsfunktion in Aktivitäten des Lieferkettenmanagements, wie z. B. Lebenszyklusanalysen (LCA) und Umweltdesign, wodurch Recycling, Wiederverwendung und Ressourcenreduzierung erleichtert werden.

23.10.2023
Unternehmensnachhaltigkeit

Nachhaltiges Geschäftsmodell: Die strategische Rolle von ESG

Wenn es um den nachhaltigen Wandel geht, ist eine der ersten Bereiche, die Unternehmen analysieren müssen, ihr Geschäftsmodell. Tatsächlich bildet die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells die Grundlage, auf der nicht nur der Erfolg der Nachhaltigkeitsstrategien der Organisation, sondern auch ihre Wettbewerbsfähigkeit und darüber hinaus ihre langfristige Überlebensfähigkeit beruhen. In Bezug auf das Geschäftsmodell deutet Nachhaltigkeit nicht nur auf die Auswirkungen des Unternehmens und seiner Aktivitäten – und derjenigen, die in der Lieferkette vor- und nachgelagert auftreten – auf die Umwelt oder die Gemeinschaft hin, in denen das Unternehmen tätig ist, sondern auch auf die wirtschaftliche Nachhaltigkeit des Modells im Laufe der Zeit.

11.10.2023
Unternehmensnachhaltigkeit

ESG-Reporting: die Lösung zur Verbesserung der Nachhaltigkeit

Die ESG-Berichterstattung wird für Unternehmen immer wichtiger, da alle Interessengruppen – von den Regulierungsbehörden über die Unternehmen bis hin zu den Finanzinstituten und den Verbrauchern – zunehmend auf Nachhaltigkeit achten.

09.10.2023
Unternehmensnachhaltigkeit

Nachhaltige Lieferkette: warum ESG eine Sache der Partner ist

Es gibt keine Nachhaltigkeitsstrategie, die nicht berücksichtigt, was in der Lieferkette eines Unternehmens geschieht. In der Tat wissen wir, dass etwa 90% der Kohlenstoffemissionen eines Unternehmens entlang der Lieferkette entstehen. Obwohl immer mehr Unternehmen die direkten Auswirkungen ihrer Aktivitäten messen, gibt es immer noch wenige, die dabei die Auswirkungen entlang der gesamten Lieferkette berücksichtigen. Dies liegt oft an einer unklaren und unstrukturierten Herangehensweise an die Messung der ESG-Leistung, einschließlich einer unklaren Governance und Verantwortlichkeit sowie dem Versäumnis, relevante Kennzahlen zu überwachen.

04.10.2023
Rechtliche Rahmenbedingungen

European Sustainability Reporting Standards (ESRS)

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass die Europäische Kommission die Europäischen Nachhaltigkeitsberichtsstandards (ESRS) am 31. Juli offiziell angenommen hat.

02.10.2023

Wie sich die Finanzregulierung auf ESG-Investitionen auswirkt

ESG, die Abkürzung für Environmental, Social und Governance, konzentriert sich auf Investitionen in Unternehmen, die bestimmte ethische und nachhaltige Kriterien erfüllen. Sich in der Welt der ESG-Investitionen in einer regulierten Finanzlandschaft zurechtzufinden, kann jedoch eine entmutigende Aufgabe sein. Bei so vielen Vorschriften, die zu beachten sind, kann es schwierig sein zu entscheiden, wo man anfangen soll.

28.09.2023